Kapellenwanderung Thomasberg bis Heisterbacherrott

Wegbeschreibung mit Karte und Kapellenbeschreibung: Download
GPX-Daten: Download
Google Earth-Daten: Download

Streckenlänge: 2,24 km
Wanderzeit: ca. 30 Minuten
Startpunkt: Marienkapelle in Thomasberg – 207 m ü. NN
Durchschnittliche Steigung: 3,1 %25
Maximale Steigung: 6,5 %25
tiefster Punkt: 182 m ü. NN
höchster Punkt: 230 m ü. NN

Kapellenbeschreibung
Die Kapelle wurde 1859 aus Basaltblöcken und Bruchsteinen an einer Kreuzung von Feldwegen zwischen dem Harperother Feld und der Flur Münchsbitze von der Familie Moitzfeld neben ihrem Bauernhof errichtet. Sie befindet sich auch heute noch in Privateigentum und –betreuung. In den Jahren 1979 bis 1982 wurden umfangreiche Renovierungsarbeiten durchgeführt, bei denen Bürgerverein, Stadtverwaltung, Landeskonservator und Handwerkerbetriebe zusammenarbeiteten.

Das zerbrochene Giebelkreuz konnte wieder angebracht werden. Ein Schieferdach ersetzte das vormalige Ziegeldach. Die neue Tür musste der veränderten Straßenhöhe angeglichen werden. An der – tagsüber geöffneten – Kapelle bleiben häufig Vorübergehende stehen, die einen Blick in den kleinen Innenraum werfen, in dem eine gekrönte Madonna mit Kind, das die Arme kreuzförmig ausbreitet, auf einem Altartisch steht.

Neben der Kapelle ist eine Linde gepflanzt worden, unter der eine Bank mit Tisch zum Ausruhen einlädt. Die Kapelle, die unter Denkmalschutz steht, wird im Volksmund „Strücher Dom“ genannt, wobei „Strüch“ eine Art Ortsbezeichnung ist, die an Sträucher/Wald in diesem Gebiet erinnert.

Tourismus
Siebengebirge GmbH

Öffnungszeiten:
Oktober
Mo. bis Fr. 8:30 Uhr bis 18 Uhr
Sa. und So. 9 Uhr bis 18 Uhr

November/Dezember 
Mo. bis Fr. 8:30 Uhr bis 17 Uhr
Sa. und So. 10 Uhr bis 17 Uhr

Hotline: 
0 22 23.91 77-11

social facebook box blue 48
 
social twitter box blue 48
 
Instagram Icon Large
Booking.com
booking more bonn
hrs banner